Updates

Vos Logistics erhält BREEAM 5-Sterne-Zertifikat

Nachhaltiges Wirtschaften ist für uns von großer Bedeutung und spiegelt sich in unseren Nachhaltigkeits-KPIs wider. Wir ergreifen kontinuierlich Maßnahmen, um unseren CO2-Fußabdruck zu verringern, und dies bleibt ein fortlaufender Prozess. Beim Bau unseres neuesten Distributionszentrums (DC) in Oss, Niederlande, haben wir uns zum Ziel gesetzt, ein outstanding 5-Sterne-Zertifikat von BREAAM zu erhalten. Und hier erfahren Sie, wie wir es erreicht haben.

Die Entwicklung unseres Distributionszentrums begann im Jahr 2020, wo die Umsetzung der Nachhaltigkeitsanforderungen gemäß der BREEAM outstanding Zertifizierung geplant war. Frank Verhoeven, CEO von Vos Logistics: "Nachhaltigkeit ist seit vielen Jahren einer der wichtigsten Punkte in unserem Unternehmen und wird es auch weiterhin sein. In unserem Bestreben, relevant zu bleiben, indem wir besser, schneller, effizienter und nachhaltiger werden, haben wir darauf geachtet, dass unser neues DC auf die nachhaltigste Art und Weise gebaut wird."

Theo van der Maazen, Real Estate bei Vos Logistics, fährt fort: "Wir freuen uns, dass sich unsere Bemühungen um mehr und mehr Nachhaltigkeit ausgezahlt haben, indem wir mit 5 Sternen die höchstmögliche Zertifizierung erhalten haben. In der Vergangenheit hatten wir für unsere anderen Lagerhäuser BREEAM 2- und 3-Sterne-Zertifikate erhalten; bei unserem neuen Gebäude konnten wir die neuesten Entwicklungen auf dem Gebiet der Nachhaltigkeit nutzen, und das haben wir auch getan. Zum Beispiel läuft das DC komplett ohne Stromverbrauch und Gas. Die 5.520 Solarpaneele liefern Energie in das externe Netz und unsere eigenen Elektrofahrzeuge werden direkt vom Dach aufgeladen. Es gibt LED-Beleuchtung und Bewegungssensoren, und wir haben auch eine Wärmepumpe installiert, die einen geringen Energieverbrauch hat und das Gebäude im Winter aufwärmen und im Winter abkühlen kann."

Verhoeven fügt hinzu: "Das BREEAM-Zertifikat ist eigentlich nur einer der Gewinne aus unseren Nachhaltigkeitsmaßnahmen. Tatsächlich berücksichtigen wir bei unseren Investitionen in Projekte, Gebäude, Flottenerneuerungen und dergleichen immer unseren Fußabdruck und unsere CO2-Emissionen.

Der Wasser- und Energieverbrauch des Gebäudes wird ständig überwacht. Außerdem wurden wassersparende Wasserhähne und Toiletten installiert, und die 12 Meter hohe grüne Wand im Büroteil des Gebäudes wird ausschließlich mit Regenwasser versorgt. Das Gleiche gilt für die Pflanzen im Außenbereich des Büros.

"BREEAM verlangt von den Bauherren auch, die Natur zu berücksichtigen. Deshalb haben wir in der Nähe des DC Vogel- und Fledermaushäuschen aufgestellt. Außerdem lassen wir das Regenwasser direkt im Boden versickern, und es landet nicht in der Kanalisation", so Van der Maazen weiter.

Frank Verhoeven: "Wir rüsten uns für die Zukunft, um immer grüner zu werden. Wir haben damit begonnen, unseren Fuhrpark zu elektrifizieren, der auch durch unsere eigenen Solarzellen aufgeladen wird. Dies steht im Einklang mit unserer Strategie und Vision und ist der einzige Weg, um im Transport- und Logistikbereich relevant zu bleiben. Gemeinsam mit anderen Vorreitern in diesem Bereich haben wir viele weitere spannende Projekte auf den Weg gebracht, und wir suchen ständig nach weiteren Möglichkeiten, um mit unseren Partnern bei nachhaltigen Innovationen Synergien zu nutzen."